Samstag, 16. Juli 2011

[Callenge] Buchsalat: Die Hälfte geschafft

Bei Jennys Buchsalatchallenge geht es darum, acht Bücher aus unterschiedlichen Genres zu lesen und zu rezensieren. Man sollte mindestens fünf verschiedene Generes lesen, aber zur Selbstmotivation habe ich entschieden, wirklich acht unterschiedliche zu lesen um mein Leseverhalten mal wieder vielfältiger zu gestalten.

Bisher habe ich vier Bücher gelesen, eine Dystopie ( "Die Auswahl" von Ally Condie), einen Thriller ("Die Wahrheit über Alice" von Rebecca James), ein Jugendbuch ("Rubinrot" von Kerstin Gier) und ein humoristisches Werk ("Chill mal Frau Freitag" von Frau Freitag).

Geplant sind noch "Sturmhöhe" von Emilie Bronte, wobei ich noch nicht genau weiß, unter welchem Genre dieses Buch läuft.
Außerdem "Der Sandmann" von E.T.A. Hoffmann unter dunkle Romantik und ein Fantasywerk von meinem SuB.
Nur beim achten Buch bin ich unsicher und werde dann spontan entscheiden, was ich noch lesen könnte.

Meine Fortschritte werde ich weiterhin HIER regelmäßig updaten.

Kommentare:

  1. Toll! Du warst ja echt schon fleißig!! "Sturmhöhe" würde ich unter Klassiker einreihen...oder?
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Ah, du willst tatsächlich den Sandmann lesen? Oder musst du, wegen Schule oder so?
    Hat aber echt wenig Seiten, dass war das einzig Gute an dem Buch :P War mir irgendwie zu seltsam^^

    AntwortenLöschen
  3. Emily Brontes "Sturmhöhe" ist ein Werk der klassischen Literatur, was mich persönlich sehr begeistert hat. Auch wenn es zeitweise sehr abstrakt zugeht. Ein Buch, was ich jedem, der gerne einmal zu einem Buch der klassischen Literatur greifen möchte, empfehlen würde - zumal ich absolut gegen Shakespear bin!

    AntwortenLöschen
  4. @Martina: Ich hab so viele unterschiedliche Einordungen gesehen, dass hat mich verwirrt.
    Ich denke ich werds dann tatsächlich unter "Klassiker" einreihen.

    @Lena: Ja ich lese den Sandmann freiwillig, ich finde den Autor E.T.A Hoffmann faszinierend und hab schon einige Werke von ihm gelesen, die mir gefallen haben. Das meiste ist wirklich ziemlich abgedreht.
    Ich bin auch garnicht mehr in der Schule, aber meistens fand ich selbst Schullektüre klasse :) Nur auf das, wozu mich die Uni zwingt, hab ich meistens so garkeine Lust^^

    AntwortenLöschen